HOME | NATURHEILKUNDE | ZEITEN | LINKS | DOWNLOADS | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
 
[Keine Beschreibung eingegeben]Hört mein Kind oder schaut es nur?

Über die Bestimmung des Innenohrhörvermögens hinaus liegt der Schwerpunkt unserer Untersuchungen des Hörvermögens bei Kleinkindern und Schüler / Schülerinnen.  Schwächen im Unterscheidungsvermögen ähnlich klingender Laute sind oft eine Disposition zur Entwicklung einer Legasthenie in der Schullaufbahn. Insbesondere bei Lese-/Rechtschreibschwäche oder
Legasthenieverdacht muss die Diagnostik frühzeitig auch die Hörverarbeitung erfassen.  Dazu gehören unter anderem die Prüfung des Hörvermögens und das Verstehen von Sprache im Störlärm. Hierbei wird die typische Lärmpegelsituation im Kindergarten sowie in der Klassensituation bei Hörtest simuliert. Weitere spezielle Untersuchungen erfassen die Hörmerkfähigkeit, Konzentrationsstörung, das Unterscheiden verschiedener Laute und das Richtungsgehör.

Hierfür sind unsere Audiometrieräume speziell baulich und apparativ eingerichtet.

So ist es möglich, das Gehör für jedes einzelne Ohr ohne Kopfhörer realitätsnah zu prüfen. Kleine Kinder tolerieren teilweise keine Kopfhörer, wenn ein Hörtest durchgeführt wird. Bei uns sind aufgrund des großen Hörtestraumes auch im Alter von drei bis vier Jahren verlässliche Hörkurven im Freifeldraum zu gewinnen.

Die baulichen Voraussetzungen und die technische Spezialausrüstung haben Klinikniveau.
Bei altersentsprechendem Hörbefund bleibt Ihrem Kind und Ihnen die Vorstellung in einer Klinikambulanz erspart. Bei krankhaften oder verdächtig pathologischen Befunden überweisen wir Sie mit Ihrem Kind ggf.
zu einer Pädaudiologischen Abteilung einer Klinik. Zusätzlich stehen wir in Kontakt mit Kinderpsychologen
für weiter führende Testungen wie der Intelligenz und der sozialen Kompetenz.

Wenn bei Ihrem Kind der Verdacht auf eine zentrale Hörverarbeitungs- oder auditive Wahrnehmungsstörung besteht, so fordern Sie unseren speziellen Fragebogen für Eltern an und weisen Sie uns bei der telefonischen Anmeldung auf diese Fragestellung hin!