HOME | NATURHEILKUNDE | ZEITEN | LINKS | DOWNLOADS | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
 
Tipps zur Selbsthilfe
Was können Sie bei akuten Erkrankungen selbst tun?

Symptome Behandlung

Luftnot, ziehende Atmung:
Erkältung, blaue Lippen, Brustschmerzen

Notarzt rufen Tel.: 112
Patienten beruhigen,
halb liegend lagern

Akute Blutung aus dem Mund,
Rachen, Speiseröhre, Luftröhre, Blutmenge mehr als ein Wasserglas

Notarzt rufen, Tel.: 112 
Patienten beruhigen, mit Decke
vor Auskühlung schützen, Atemweg
freihalten

Nasenbluten

Nasenflügel mit Daumen und
Zeigefinger 10 Min. zudrücken,
Kopf nach vorn halten, feuchten
Waschlappen in den Nacken legen,
bei Blutungen länger als 15 Min.
HNO-Arzt anrufen bzw. aufsuchen

Fremdkörper in Rachen,
ohne Luftnot, Würgen

HNO-Arzt aufsuchen

Fremdkörper in Nase, Gehörgängen,
Sekretfluß oder stinkender Geruch
aus Nase und Ohren

HNO-Arzt aufsuchen, kein eigener
Versuch der Entfernung (Gefahr
der Verlegung der Luftwege)

Festsitzende Brocken in der
Speiseröhre, starkes Speicheln,
Würgen

1x versuchen zu trinken, evtl. feste Nahrung (Kartoffelstück)  vorsichtig schlucken und Flüssigkeit trinken

Halsschmerzen, Schluckschmerzen
ohne Verdacht auf Fremdkörper,
keine Luftnot, kein Würgereiz .

Schmerzmittel, kühlende Getränke,
feucht-warme Umschläge mit
Wollschal, HNO-Arzt aufsuchen
innerhalb 2 Tagen.

Ohrenschmerzen, Ohrenlaufen
bei Kindern

Schmerzmittel, abschwellende
Nasentropfen 3x tgl. in Rückenlage
in die Nase geben. HNO-Arzt
aufsuchen am selben oder
nächsten Tag.

Akuter Schnupfen, Nasenlaufen

abschwellende Nasentropfen,
Schleimlöser, Schmerzmittel,
Dampfbad

Kopfschmerzen unklarer Ursache

ASS, Paracetamol, ggf. abschwellende
Nasentropfen in Rückenlage, weitere
Untersuchungen beim Hausarzt,
HNO Arzt, Neurologe, Augenarzt,
Orthopäde je nach Befund.
Therapieversuch mit Wärme
( Rotlicht, Wärmeflasche)

Heiserkeit

Stimmschonung, lauwarme Getränke,
nicht räuspern, stattdessen trinken
oder kräftig husten.

Bei Heiserkeit  länger als
2 Wochen andauernd

HNO-Arzt aufsuchen

Hörsturz

Mögliche Ursachen:
verlegendes Ohrenschmalz, Wasser
im Ohr, Erkältung, zu hohen oder
zu niedrigen Blutdruck, Stress,
Durchblutungsstörung, Abknicken
oder Blockade der Halswirbelkörper,
Verletzungen.

plötzliche Hörveränderung, Ohrgeräusche

HNO- Arzt spätestens am nächsten
oder übernächsten Tag aufsuchen
zwecks Ohruntersuchung, Hörtest.
Der Hörsturz ist KEIN absoluter
Notfall, die Vorstellung beim HNO-
Arzt ist nicht innerhalb von Stunden
erforderlich, insbesondere nicht
während der Nachtstunden.

Schwindel

Bei Erbrechen  Atemwege freihalten,
bei Dunkelheit Licht anschalten, Punkt
an der Wand (Bilderrahmen) fest
fixieren, nicht die Augen geschlossen
halten. Keine Medikamente gegen
Schwindel einnehmen, Hausarzt oder
HNO- Arzt aufsuchen.